Einladung zum Mitmachen

Vor einiger Zeit wurde dem Chronisten der Vorschlag gemacht, Ereignisse aus der Vergangenheit kaschubischer Familien in einer übersichtlichen Form darzustellen, damit man Bezüge zur eigenen Familie herstellen oder historische Zusammenhänge besser erkennen kann. Aus dieser Anregung ist die folgende Zeittafel entstanden, an der sich jeder beteiligen kann. Es geht vor allem darum, Ereignisse aus der Zeit vor 1700 zu erhellen, denn dafür ist die Quellenlage bei den meisten Familien-Forschern noch recht dünn.

Mitmachen ist sehr erwünscht
Jeder Forscher, dem Ereignisse und Dokumente durch entsprechendes Quellenstudium bekannt sind, und in denen verschiedene Familiennamen vorkommen, kann dies dem Chronisten mitteilen, der sie (mit mail-Adresse zur Kontaktaufnahme) in Stichworten in die Zeittafel einfügen wird. Die folgenden Ereignisse sind autentische Beispiele (mangels Kenntnis früherer Dokumente überwiegend erst aus der Zeit nach 1700):
  

Um 1570
In dieser Zeit gibt es im Dorf Borzyszkowo 13 Besitzer des Namens
Borzyszkowski
Quelle bei:

ca. 1640
Helena z Korzbok Lacka
(Tochter des Jan z K.L., Besitzer auf Lakie u.d. Jadwiga, geb. Pradzynska)
* ca. 1640 in Lakie, Woiwodschaft Chojnice/Konitz, + ca. 1700
1. oo Maciej Borzyszkowski
2. oo Michael Kasimir v. Götzendorf Grabowski (Herr auf Grabow, Liepnitz, Ostrowite u. Briesen [Wappen Zbiswicz], Sohn des Jakob v.G.G. u. d. Anna, geb. Lipinska)
Kinder aus der Ehe mit Michael v.G.G., soweit bekannt:
1. Andreas Theodor v.G.G. (*?, + 25.12.1737)
Quelle Bernd v. Lonski:
b.vonLonski@gmx.de

1730
Anna Fürstin Radziwill, Starostin von Schlochau, stimmt zu, daß Johann Trzebiatowski den in Adlig Briesen (Brzezno Szlacheckie) gelegenen Krug der Michael Freyenwaltin an sich bringen (kaufen) darf.
Quelle bei:

1733
Anna Fürstin Radziwill, Starostin von Schlochau, überschreibt an Martin (....), Bartholomäus Bednars, Michael Rudnik, Johann Meyer, Albrecht Rybinski, Simon Szypryt und Johann Kiedrowski mehrere Grundstücke.
Quelle bei:

1764
Anna Fürstin Radziwill, Starostin von Schlochau, überschreibt Christian Trzebiatowski ein Grundstück ohne Gebäude in Adlig Briesen (Brzezno Szlacheckie)
Quelle bei:

1774
Andreas Trabant
aus Adlig Briesen (Brzezno Szlacheckie) erhält in diesem Dorf die beiden wüsten Hufen in Erb-Pacht
Quelle bei:

1782
Christoph von Ostrowski
und Simon Suchy Lipinski bezeugen, daß die Brüder Albrecht und Johann von Pych Lipinski schon 44 Jahre vor dem sogenannten Normaljahr Besitzer des Gutsanteils Q zu Ostrowite gewesen sind.
Quelle bei:

1800
Das Dorf Borzyszkowo liegt in der Hand mehrerer Anteilsbesitzer. Der Gesamtwert der Gutsanteile beträgt 15.000 Reichtaler
Quelle bei:

1814
Joseph Hapka
senior kauft das bäuerliche Grundstück Nr. 2 in Oberchotzen
Quelle bei:

1819
Elisabeth von Pazontka Lipinska, geb. v. Wnuk Lipinska, kauft von ihrem Mann, Michael v. Pazontka Lipinski, das Grundstück Kiedrowice Nr. 2 (vormals Anteil A)
Quelle bei:

1829
Lorenz Wirkus und Joseph Hapka aus Lubon geben Auskunft über den Kielskie-See, den Galsky-See und über den Lubowie-See
Quelle bei:


(C) 2006 by Pazatka ( disclaimer )
Open Source CMS
RED AXO
pazatka.de
pazatka.de
Petersberg - Neukirchen - Alsfeld
Petersberg - Neukirchen - Alsfeld